Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Navigation

Konzept der Freinet-Schule-Köln

Wir sind gerne anders

Wir sind gerne anders

Seit 1983 ist unsere Schule „auf dem Weg zur kooperativen Schule“, entwickelt sich individuell weiter durch eigene Ideen und durch den Austausch mit anderen Schulen.

  • Vielfalt
  • Unterrichtsqualität
  • Verantwortung
  • Schulleben/Partner
  • Schule als lernende Organisation

Welche Faktoren spielen eine Rolle für die Entwicklung einer „guten Schule“?

Das Grundgerüst für unsere Schule stellen die Elemente und Techniken der Freinetpädagogik dar. Seit 1986 arbeiten alle Lehrerinnen nach der Freinetpädagogik:

  • Individualisierung
  • Klassenversammlung als Ort der Reflexion, der Evaluation und der Planung des Lernens durch die Kinder. Verantwortungsübernahme
  • Ab 1990 haben wir die Jahrgangsklassen sukzessive durch Einführung jahrgangsübergreifender Klassen 1-4 ersetzt. Heute arbeiten alle unsere Klassen jahrgangsübergreifend, d.h. Kinder vom ersten bis zum vierten Schuljahr arbeiten und lernen gemeinsam (Familienklassen).

Entwicklung anderer Leistungsbewertung 

  • Anregung durch die Schule in Louvain la Neuve (B)
  • Zeugnisse ohne Noten bis einschließlich Klasse 3
  • Arbeitsplan und Wochenbilanz
  • Bilanzen zwischen den Zeugnissen

Einführung des Gemeinsamen Unterrichts

  • 1990 in Kooperation mit der SoS Blumenthalstraße, 
  • dann ab  1994  GL-Schule.

 

 Offene Ganztagsschule mit festen Klassengruppen

  • einstündige Mittagspause (12-13 Uhr) mit gemeinsamem Essen in den Klassengruppen und betreuter Hofpause
  • betreute Lernzeit (Mo.-Do.) von 15-16 Uhr
Termine
Herbstferien 15.10.2018 - 26.10.2018
Anmeldung Schulneulinge für 2019-20 05.11.2018 - 09.11.2018
Sankt Martin 08.11.2018 17:00 - 19:00
Kommende Termine…